Moderne Wärmepumpenanlagen bieten die Möglichkeit im Sommer zu kühlen (heizen/kühlen). Der PU-Schaum der fixgeschäumten handelsüblichen Puffer ist nicht diffusionsdicht. Die Anschlüsse sind nicht luftdicht abgeschlossen. Teilweise sind Flansche nicht isoliert. Die Ausführung ist für den reinen Heizbetrieb konzipiert. Beim Einsatz als Kältepuffer können Langzeitfolgeschäden auftreten. Das Kondenswasser an der Behälteraussenseite führt zu Korrosion. Der Puffer rostet von außen nach innen.

Laufzeitpuffer für heizen/kühlen müssen für diese spezielle Anwendung dimensioniert und isoliert werden.

Je nach Anwendung muss eine diffusionsdichte Kälteisolierung zusätzlich zur Wärmedämmung angebracht werden. Die verschiedensten Aufstellungssituationen des Puffers können zudem zur Taupunktunterschreitung beitragen, wie zum Beispiel der Einbau in Nischen ohne Luftzirkulation, hohe Temperaturen und Feuchtigkeit durch Trocknerbetrieb im Aufstellungsraum oder geringer Luftwechsel durch gute Isolierung.

Wann muss ein Kältepufferspeicher eingebaut werden?

Wenn man über den Fussboden kühlt, kann die Temperatur im Puffer kaum unter 18°C fallen, da es ansonsten zur Unterschreitung des Taupunktes und zu Schwitzwasser auf dem Fussboden kommt. Bei einem Pufferspeicher in einem durchlüfteten Raum mit normaler relativer Feuchte passiert im Regelfall nichts. Wir empfehlen, die Anschlüsse bei den Muffen zusätzlich abzudichten und falls ein Flansch eingebaut ist, den Deckel mit einer Kältedämmung zu überkleben.

Erfolgt die Kühlung über Konvektoren bzw. Lüftungsgeräte, kann die Puffer-Temperatur auf 8°C bis 10°C absinken. In diesem Fall empfiehlt es sich den Pufferspeicher mit einer Kälteisolierung (Dampfsperre) zu versehen.

HPA Kältepufferspeicher

Wir haben unsere PU-Serie für diesen Einsatz adaptiert und entsprechend Isoliert. Damit haben wir geringe Auskühlverluste im Heizbetrieb und die Bildung von Kondeswasser im Griff.

Kälteufferspeicher

Schematische Darstellung vom Aufbau der Isolierung für heizen/kühlen

Schema D Schema D Kopie

Schematische Darstellung

 

Lieferzeit: 4 Wochen

Bei Kühlsystemen unter 8°C muss der Puffer den individuellen Anforderungen entsprechend berechnet und bauseits Isoliert werden.